Unser Club: die Berlin Debating Union e. V.

Die Berlin Debating Union e.V. ist der Debattierclub der Berliner Universitäten. Jeden Dienstag treffen wir uns um 19 Uhr (18 Uhr in den Semesterferien!!!) zu Debatten über aktuelle Themen in der Dorotheenstraße 24 im 5. Stock.
We also meet at 7 pm and debate in English in the Dorotheenstraße 24 at the Humboldt-University Dienstagsdebatten fahren wir regelmäßig auf Debattierturniere im In- und Ausland, wo wir uns mit Clubs anderer Universitäten treffen.

Die Berlin Debating Union e. V. verfolgt - wie in ihrer Satzung festgelegt - drei Hauptziele:

Diskussion politischer und gesellschaftlicher Themen

Zugeloste Positionen sind anstrengend, doch sie helfen, die Streitfrage zu verstehen (hier bei einer Debatte mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn).

Beim Debattieren wird ein Parlament mit Regierung und Opposition simuliert. Für jede Seite argumentieren vier Redner/innen - zwischen ihnen wird ein Thema streitig debattiert. Pro und Contra werden möglichst klar dargestellt. Damit lassen sich auch komplexe Themen gliedern und der Diskussion zugänglich machen. Ziel ist es nicht, am Ende zu einer Einigung zu gelangen, sondern vielmehr kontrastiert die unterschiedlichen Sichtweisen nebeneinander zu stellen. Indem die Positionen zugelost werden, sind die Redner gezwungen, sich auch in Standpunkte hineinzudenken, die ihnen persönlich eher fremd liegen könnten.

Verbesserung der individuellen Ausdrucksfähigkeit

Seine Meinung in die Öffentlichkeit tragen: eine Fähigkeit, die in der BDU trainiert wird.

Wohlverstandene Rhetorik ist eine Grundfähigkeit, die eine Demokatie zum Leben braucht. Bürgerinnen und Bürger müssen in der Lage sein, eine Position zu einem Thema zu entwickleln, und seine Meinung strukturiert und überzeugend in die Öffentlichkeit zu tragen. Vor allem aber geht es im demokratischen Streit darum, auf den anderen antworten zu können. In unseren Debatten, die nicht nur acht siebenminütige Einzelreden hintereinander sind, sondern ein Hin und Her auf einander Bezug nehmender Argumente, werden diese Fähigkeiten erlernt und trainiert.

Internationaler Austausch


Bekanntschaften quer über den Globus: Gespräch auf einem Debattierturnier.

Debating kommt ursprünglich aus England, wird aber weltweit betrieben. Ein glücklicher Umstand, den wir nutzen wollen, um uns mit möglichst vielen Debattieren aus der ganzen Welt auszutauschen. Deshalb fahren wir nicht nur zu den deutschsprachigen ZEIT Debatten, sondern auch auf Turniere in der ganzen Welt.

Dabei beschränken wir uns nicht auf Reisen ins Ausland: Die Berlin Debating Union e.V. hat selbst bereits mehrfach große Debattierturniere veranstaltet – mit etwa 100 Teilnehmern aus 20 Ländern, zum Beispiel das "Central and Eastern European Tournament" in den Jahren 2002, 2003 und 2004, die European Universities Debating Championships im Jahr 2006 mit über 350 Teilnehmern aus ganz Europa und 2010 das "Humboldt Berlin Intervarsity" mit knapp 150 Teilnehmern.

Satzung

Unsere Satzung kann hier heruntergeladen werden.

Nächste Debatten

Dienstagsdebatten
Wir treffen uns jeden Dienstag um 18 Uhr in der Dorotheenstr. 24 im Raum 1.601 (Haus eins, sechster Stock).
Neueinstieg ist jede Woche möglich!

Newsletter

Meldet euch an zu unserem wöchentlichen Newsletter. Wir informieren euch zu aktuellen Veranstaltungen der BDU, anstehenden Turnieren und dem Thema der wöchentlichen Debatte. Wenn du dich anmelden möchtest, schicke einfach eine (leere) E-Mail an folgende Adresse und antworte auf die Bestätigungsemail (wichtig!): bdunewsletter-subscribe [at]yahoogroups.de

Du kannst dich jederzeit selbstständig wieder abmelden.

BDU on Twitter

Unterstützt durch Das Salzprojekt: Fleur de Sel und Schwarzer Pfeffer