Blogeinträge 2012

August 2012: BDU im Finale der Europameisterschaft in Belgrad

Auf den European Universities Debating Championship (EUDC) in Belgrad erreichten Jonas Werner und Niels Schröter für die BDU das Finale des wichtigsten europäischen Debattierturniers. Letztendlich mussten sie sich jedoch einem Team aus Leiden geschlagen geben. Bereits nach Ende der Vorrunden hatte sich unser Team bestehend aus Hauke Blume und Filip Bubenheimer auf den ersten Platz der Turnierrangliste geschoben, dicht gefolgt von Jonas und Niels auf dem zweiten Platz. In Anbetracht der Konkurrenz, 211 Teams aus allen Teilen Europas, können wir also auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken und bedanken uns bei den Ausrichtern für die schöne Zeit!

Juli 2012: Ein Turnier am Bodden

Der Boddencup 2012 war ein echtes Highlight in der Saison der Freien Debattierliga, zum einen als finales Turnier der Saison aber auch aufgrund der herausragenden Atmosphäre. Am Freitag erreichten die verschiedenen Teams aus Debattierdeutschland nach und nach den Austragungsort, wo sie kulinarisch versorgt wurden. Diejenigen Debattierer , die außer im Debattiersport noch im weiteren Breitensport aktiv sind, nutzten die hervorragende regionale Lage zum Joggen mit anschließender Abkühlung in Bodden. In der BDU hat sich dies bereits etabliert und durch das im nach hinein auch sehr erfolgreiche Turnier auch bewährt. Alle anderen erfreuten sich an einem obligatorischen Abend in der Kneipe.
Am Samstag wurde dann tatsächlich auch debattiert und bereits die ersten beiden Themen waren eine echte Freude. Ein großes Dankeschön an Almut Graebsch (München), Daniil Pakhomenko (Mainz) und Sarah Jaglitz (Berlin), die Chefjuroren, die eine sehr gute Grundlage dafür gaben, dass es spannende Debatten gab. Zum Abend hin wurde dann direkt am Bodden gegrillt, es gab etwas Gitarrenspiel und Gesang und um nicht über die Temperaturen zu sprechen, kann man doch festhalten, dass es nicht geregnet hat. Das Greifswalder Nachtleben wurde in diversen Clubs auf die Probe gestellt.
Nach weiteren 2 Vorrunden am Sonntag standen die 8 besten Teams fest. Mit herausragenden 12 Punkten breakte das Team der BDU mit Kai Dittmann und Matthias Winkelmann als erstes. Außerdem standen in den Halbfinals 2 weitere Teams der BDU sowie Hamburg, Marburg, Mainz und Tübingen. Im Finale, welches ganz im Glanz der philosophisch alles überragenden griechischen Antike stand, konnte sich schließlich das Mainzer Team nach unterhaltsamen 56 Minuten durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Juni 2012: BDU im Finale der MDD in Wien

Die Berlin Debating Union (BDU) hat bei der Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren mit zwei Teams das Finale erreicht. Dort standen Georg Sommerfeld, Johannes Häger, Julian Ohm und Annette Kirste zwei Teams aus Hamburg und München gegenüber. Die Finalredner hatten sich nach 7 Vorrunden, Viertel- und Halbfinale gegen 64 weitere Teams durchgesetzt. Nach einer aufregenden Debatte konnte am Ende doch das Münchener Team die Oberhand gewinnen. Dennoch ist die BDU stolz darauf mit Georg, der bereits im April Norddeutscher Meister wurde, den besten Redner des Finals gestellt zu haben!

2012: BDU siegt in Dortmund!

Mit sechs Debattierern fuhr die BDU zum debado cup nach Dortmund. Auf einem rundum gelungenem Turnier konnten die Berliner sich, trotz des ungewohnten Formats (Wartburg Format), auch diesmal durchsetzen. Mit Patrick, Georg und Matthias zog die BDU ins Finale. Dort stritten diese sich mit den Marburgern Tobias Kube, Sven de Causemaecker und Sebastian Wamser um Zuckerbrot und Peitsche (Finalthema: „Zuckerbrot und Peitsche: Ist Belohnung eine andere Form der Bestrafung?“). Trotz des beachtlichen Vorsprungs des Marburger Teams schafften Patrick, Matthias und Georg es die Juroren zu überzeugen, das Zuckerbrot zu ergattern und so den Berliner Vorsprung in der Tabelle auszubauen! Herzlichen Glückwunsch ihr drei, wir freuen uns!
Georg wurde außerdem erneut bester Finalredner, herzlichen glückwunsch!
Vielen Dank an die Ausrichter für ein tolles Turnier mit Sandstrand, Sonnenschirm und Strandkörben!

April 2012: BDU gewinnt in Dresden

Sechs Berliner Teams fuhren zum Jubiläumsturnier des Dresdner Debattierclubs und drei davon schafften den direkten Break ins Finale nach vier Vorrunden. Alles Gute zum Geburtstag an die Dresdner und herzlichen Glückwunsch an Marijana&Hauke, Sarah&Martin und Bruno&Georg zum Erreichen des Finales! Juwelles breakte als Jurorin. Die drei Berliner Teams, die alle jeweils aus einem "Neuen" und einem erfahrenen Redner bestanden (oder zwei "Neuen" wie im Fall von Sarah und Martin) und ein Mainzer Team stritten im Finale zum Thema "DH fordert eine Amnestie für illegale Einwanderer." Am Ende setzten sich Bruno&Georg aus der Schließenden Opposition durch, Georg wurde durch das Publikum zum besten Redner des Finales gewählt und kürte auch das Einzelrednertab nach den Vorrunden. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns!

April 2012: BDU wird Norddeutscher Meister

Mit zehn Teams und acht Juroren fuhr die BDU zur NDM nach Kiel. Nach vier Vorrunden setzen sich dann fünf Teams aus Berlin ins Halbfinale durch (Georg&Johannes, Kai&Julian, Farid&Jonas, Sarah&John, Annette&Emre); davon erreichten dann drei das Finale (Kai&Julian, Georg&Johannes und Farid&Jonas). So stritten sie mit einem Team aus Potsdam zum Thema "Dieses Haus würde, Gerichtsverhandlungen in Ton und Bild aufnehmen und diese öffentlich verbreiten." Gewonnen haben Georg&Johannes - herzlichen Glückwunsch zum Titel! Bester Redner des Finales wurde Jonas - herzlichen Glückwunsch! Ganz herzliche Glückwünsche zum Titel auch an die anderen zwei Regionalmeister aus Mainz und Heidelberg. Vielen Dank an die Ausrichter aus Kiel für ein tolles Wochenende!

März 2012: Berlin im Finale in Magdeburg

Zum wiederholten Male hat der Debattierclub in der Ottostadt-Magdeburg ein fantastisches Turnier ausgetragen. Von gemachten Betten mit Knick im bezogenen Kissen über freundliche Transfers, ausgefallene Locations und leckeres Essen war das Wochenende rundum gelungen.Beide Berliner Teams haben es unter die besten vier Teams und damit in den Break geschafft. Bedauerlicherweise mussten dann Berlin A gegen Berlin B im Halbfinale antreten. Da konnte es nur einen geben. Niels, Hauke und Kai haben es dann ins Finale geschafft und mussten sich trotz schwieriger Ausgangslage (als Regierung gegen Immunität von Botschaftern und Politkern) nicht inhaltlich, aber doch rhetorisch der Opposition aus Mainz geschlagen geben. Wir gratulieren den Gewinnern und danken den Ausrichtern vielmals!

März 2012: Berlin gewinnt in Wien

Gleich drei Gründe zur Freude: John und Patrick breakten als bestes Team in das Halbfinale, gewannen das Turnier und Patrick wurde Bester Redner. Herzlichen Glückwunsch Jungs! Das Vienna IV ist mittlerweile zu einem festen Termin auf dem Debattierkalender geworden: tolle Debatten, wunderschöne Stadt und kulinarische Tradition in Form des Wiener Schnitzels locken von Jahr zu Jahr. Großen Dank an die Ausrichter! Im Juni folgt die deutschsprachige Debattierwelt erneut dem Ruf nach Wien. Diesmal ist der Gstgeber nicht der Debattirclub Wien sondern der AFA, der Ausrichter der diesjährigen Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren. Wir freuen uns!

Februar 2012: BDU im ESL-Halbfinale in Manchester

Das Manchester IV wird von Jahr zu Jahr größer, und man kann es kaum glauben, aber es wird auch von Jahr zu Jahr cooler. Dieses Jahr war die BDU mit nur einem Team vertreten, dieses konnte sich aber sehen lassen. Jonas und Niels schafften den Einzug in das ESL-Halbfinale, mussten sich dort aber leider geschlagen geben. Allerdings macht diese Leistung Hoffnung auf die Europameisterschaft im August in Belgrad: weiter so Jungs! Manchester gab mit dem fantastischen Turnier einen kleinen Vorgeschmack auf eine eventuelle Europameisterschaft im Sommer 2013. Der Club bewirbt sich um die Ausrichtung, die Entscheidung fällt im Sommer, bis jetzt gibt es keine Gegenkandidaten. Mehr Infos zur Bewerbung gibt es hier: https://www.facebook.com/ManchesterEuros

Januar 2012: Berliner in Hamburg

Die erste ZEIT-Debatte des Jahres fand vom 13.-15.01. im schönen Hamburg statt. Ein BDU-Team (Georg, Johannes, Matthias) und ein Team aus BDU-Mitgliedern (Jonas, Florian, Manuel), die für Bremen antraten, sowie als Freier Redner Hauke, der für Potsdam startete, schafften es bis ins Halbfinale. Florian und Jonas gelang als Freie Redner der Sprung ins Finale. Annette überzeugte als Jurorin und saß im Jurorenpanel des Finales Heidelberg vs. Heidelberg. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und an Florian, der zum besten Redner der Debatte ernannt wurde! Vielen Dank an die Hamburger für ein tolles OPD-Turnier!

Januar 2012: Berlin im Finale der Weltmeisterschaft / Die Debattierwelt freut sich auf die nächste Weltmeisterschaft in Berlin

Herzlichen Glückwunsch an Dessi und Juliane zum erreichen des Finales der Debettier-Weltmeisterschaft. Die Berlinerinnen schafften es zusammen mit je einem Team aus Malaysia, Israel und den Niederlanden ins Finale. Die vier Teams stritten zum Thema "This House supports scientists who fabricate evidence exaggerating the certainty of man-made climate change, when there is little likelihood of being caught." ("Dieses Haus unterstützt Wissenschaftler, die Beweise fabrizieren, welche die Gewissheit übertreiben, dass der Klimawandel von Menschenhand geschaffen ist, wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie erwischt werden.") Berlin musste sich aus der Schließenden Regierung den amtierenden Europameistern aus Israel in der Eröffnenden Opposition geschlagen geben. Ein ganz herzlicher Glückwunsch an die beiden Brüder aus Tel Aviv! Und ein ganz großer Dank an die deutsche und deutschsprachige Delegation, die für die beiden Berlinerinnen "Oh wie ist das schön" im Finale sangen. Juliane und Dessi sind erst das vierte deutsche Team, das den Einzug in das Finale der Weltmeisterschaft schaffte.

Jährlich treffen sich über 1000 Studierende aus aller Welt über Silvester (27.12.-04.01.) zur World Universities Debating Championship (WUDC). In diesem Jahr wurde sie von der De La Salle Universität in Manila, Philippinen ausgerichtet. Drei Tage lang streiten die Studierenden in neun Vorrunden, die besten schaffen den Break in die KO-Runden. Nach dem Break teilt sich der Wettbewerb in drei: Englisch als Muttersprache (EPL), Englisch als zweite Sprache (ESL) und Englisch als Fremdsprache (EFL). Die meißten deutschen Teams fallen unter die zweite Kategorie. Dieses Jahr zogen zwei deutsche Teams in die Vertelfinals: Marcus und Marietta aus Mainz (zwei ehemalige deutsche Meister) und Juliane und Dessi aus Berlin. Die Mainzer mussten sich im Viertelfinale leider geschlagen geben.

Die Berliner Delgation freut sich ausserdem über die Ratifizierung der Bewerbung zur Ausrichtung der kommenden Weltmeisterschaft in Berlin, 27.12.2012.-04.01.2013. Nachdem der Zuschlag letztes Jahr in Botsuana an Berlin ging, musste die Bewerbung in diesem Jahr von der Mitgliederversammlung der Debattierweltgemeinschaft satzungsgemäß bestätigt werden. Das Vertrauen wurde einstimmig ausgesprochen. Die Arbeit läuft schon seit mehr als einem Jahr und tritt jetzt in die heiße Phase.

Nächste Debatten

Dienstagsdebatten
Wir treffen uns jeden Dienstag um 18 Uhr in der Dorotheenstr. 24 im Raum 1.601 (Haus eins, sechster Stock).
Neueinstieg ist jede Woche möglich!

Newsletter

Meldet euch an zu unserem wöchentlichen Newsletter. Wir informieren euch zu aktuellen Veranstaltungen der BDU, anstehenden Turnieren und dem Thema der wöchentlichen Debatte. Wenn du dich anmelden möchtest, schicke einfach eine (leere) E-Mail an folgende Adresse und antworte auf die Bestätigungsemail (wichtig!): bdunewsletter-subscribe [at]yahoogroups.de

Du kannst dich jederzeit selbstständig wieder abmelden.

BDU on Twitter

Unterstützt durch Das Salzprojekt: Fleur de Sel und Schwarzer Pfeffer